selbstgemachter veganer Ofenkäse

Ich liebe Ofenkäse. Früher habe ich regelmäßig diesen Ofenkäse gegessen. Jetzt habe ich eine vegane Variante für veganen Ofenkäse gefunden. Heute wieder ein Rezept für einen Ofenkäse auf Cashewkern Basis. Ich habe das Rezept natürlich schon getestet und es schmeckt wahnsinnig geil.

Im übrigen habe ich 99,9% der Rezepte die ich euch hier vorstelle zumindest selbst probiert und selbst zubereitet.

Die Zutaten für den veganen Ofenkäse

  •  1 Tasse gewässerte Cashewkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tapiokamehl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Hefeflocken
  • 2 TL Apfel Essig
  • 3/4 Tasse warmes Wasser (ca. 200ml)

Fürs Topping im Ofenkäse

  • 3 Knoblauchzehen gestiftet
  • 1 Bund Rosmarin
  • frisches natives Olivenöl
  • ggf. Chiili in Streifen geschnitten
  • ggf. Schwarzer Pfeffer

dazu empfehle ich das selbstgebackene vegane Dinkel-Vollkorn Weißbrot, das ich zu Silvester gemacht habe.

Die Zubereitung ist wieder sehr einfach.

  1. Die Cashewkerne ca. 12 Stunden vorher in Wasser einlegen und wässern, danach das Wasser abschütten
  2. Backofen bei 180 Grad vorheizen
  3. Cashewkerne in einen Mixer geben
  4. Knoblauch, Tapiokamehl, Salz, Hefeflocken, Apfelessig und das Wasser hinzugeben und vermixen bis eine homogene Masse entsteht
  5. Die Masse noch mal kurz in einem Topf aufkochen lassen bis die Masse etwas fester und dickflüssiger wird.
  6. ein kleines „backofenfestes“ Töpfchen mit Backpapier auskleiden und die Masse aus dem Mixer dort hineinfüllen. Ein feuerfester Käsefondue Topf ist auch eine sehr gute Variante 😉
  7. Die Zutaten für das Topping ebenfalls in diese Masse einarbeiten. Knoblauch, Rosmarin, Kräuter, Olivenöl und Chilli vielleicht sogar mit einem Löffel etwas unterrühren.
  8. dann für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad stellen und dort knusprig braun backen lassen.

Happy vegan Cooking <3

Das Rezept habe ich von hier:

Gehacktes vegan

veganes METT

Veganes Gehacktes, Hackepeter, Mett oder wie auch immer es bei dir heißen mag, gibt es auch in der veganen Form aus Reiswaffeln.

Hier ist das Rezept für das vegane Gehackte

  • 100g BIO Reiswaffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 100g Tomatenmark
  • 350ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Knoblauch
  • oder Gewürze für Hackfleisch (ich habe in meinem veganem Mett von Spicebar „Rauchige Drecksau“ verwendet)

Die Zubereitung ist spielend einfach und dauert keine 10 Minuten.

  1. Reiswaffeln mit der Hand in eine Schüssel zerbröseln
  2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  3. Tomatenmark in die Rührschüssel zu den Reiswaffeln geben
  4. mit 250ml Wasser aufgießen und vermengen
  5. Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch oder das fertige Hackfleischgewürz hinzugeben
  6. das restliche Wasser zugeben und wieder vermengen
  7. Kühl lagern und ein paar Stunden ziehen lassen
  8. je nach Geschmack kannst du auch frische Kräuter hinzugeben

Auf dem Foto könnt ihr sehen, dass es nicht nur wie echtes Mett aussieht, sondern auch zu 99% so schmeckt. Dank der Gewürze merkst du so gut wie nicht den Unterschied.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit

 

Cashew Creme zum überbacken fürs Raclette

Wie bereits erwähnt sind wir zum Racletteessen eingeladen und als Veganer kommt Käse leider nicht aufs Raclette.

Wir haben uns Cashew Creme zum überbacken, fürs Raclette gemacht.

Das Rezept

  • 300g Cashew Kerne
  • 150ml Wasser
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Chillischote

Die Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen lassen. Mindestens 12 Stunden vorher!

Danach die Cashew Kerne in einen Hochleistungsmixer geben (bei uns war es ein Vitamix).

Das Wasser dazu geben, die Knoblauchzehen dazu geben und Mixen bis eine homogene Masse entsteht.

Dann nach belieben Salz, Pfeffer und Zitronensaft zugeben.

Ich habe in meinem Fall nur Saft einer halben Zitrone benötigt und noch das „Rauchige Drecksau“ Gewürz von Spicebar dazu gegeben.

Die erste Geschmacks Probe war Mega geil. Mal sehen wie heute Abend die ersten Fotos auf dem Raclette aussehen werden 😬